Besonderheiten Online-Jobsuche

Die Suche kann sowohl über Suchmaschinen als auch über spezialisierte Jobbörsen-Webseiten erfolgen. Auch Bewerbungen können häufig online durchgeführt werden.

Die Suche über Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo etc. bringen zahlreiche Suchergebnisse. Sie erfordert jedoch eingrenzende Suchbegriffe (Ort, Zeit der Veröffentlichung, etc.), ansonsten sind die Suchergebnisse zwar in großer Zahl vorhanden aber nur wenig zu den eigenen Vorstellungen passend.

Meta-Jobbörsen oder -Suchrobots arbeiten ähnlich, sind jedoch spezialisiert auf die Suche in hinterlegten Jobbörsen und Firmenwebseiten mit Stellenangeboten.

Jobbörsen bieten entsprechend ihrer Ausrichtung differenzierte Suchmöglichkeiten und Job-Angebote als Suchergebnisse und liefern insofern eine hohe Relevanz zu den eigenen Vorstellungen für gesuchte Stellenangebote.

Die Onlinebewerbungen folgen prinzipiell den gleichen Grundsätzen wie die klassische Bewerbung in Schriftform über den postalischen Weg. Jedoch werden bereits vielfach Bewerbungen über Webformulare (manchmal als Kurzbewerbung vorab) oder per eMail in der Suchanzeige gefordert. Die eMail-Bewerbung ist wie die klassische Bewerbung gegliedert. Ergänzende Belege (Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) können, falls gefordert, eingescannt als Anlage mit versendet werden, gegebenenfalls mit dem Hinweis auf eine Bewerbungsmappe, die auf Anforderung auf postalischem Weg nachgereicht oder bei einer persönlichen Vorstellung vorgelegt wird.

Teilweise können in Jobbörsen Daten der Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, etc.) hinterlegt werden. So können Arbeitgeber und Personaldienstleister diese Daten auch ohne formelle Bewerbung einsehen und bei Interesse den Kontakt zum Bewerber herstellen. Nachteilig hierbei ist, das Arbeitgeber eher eine aktive Bewerbung auf ihre Ausschreibung wünschen, um so vorab Interesse, Bewerbungsgründe und Ernsthaftigkeit der Bewerbung einer Prüfung unterziehen zu können. Zudem kann die Hinterlegung der Bewerberdaten den Eindruck erwecken, als sei man ständig auf der Suche nach einem neuen besseren Job (aufgrund Bezahlung, Aufstieg, etc.). Ähnliches gilt in gleicher Weise für eigene Bewerber-Webseiten mit eigener Domain oder über entsprechende Seiten in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook & Co.

Zurück zur Übersicht

  Bild: © Marco2811 / Fotolia.com

Zur Jobsuche