Anforderungen an Inhalte und Gestaltung von Anzeigen, Werbung und Profilen

Für die Inhalte und die Gestaltung der Stellenanzeigen, Werbebanner, Firmeninformationen, Artikel oder sonstigen Beistellungen sorgt der Kunde/Nutzer in eigener Verantwortung und beachtet für eine optimale Darstellung in der Veröffentlichung die nachfolgenden Anforderungen an diese.

1. Anforderungen Stellenanzeigen:

Für seine Anzeigen ist der Kunde selbst verantwortlich. Pieper Consulting kontrolliert weder den Wahrheits­gehalt der Angaben noch prüft sie die Anzeigen im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlunsgesetzes (AGG) oder in Bezug auf andere gesetzliche Vorgaben. Für die zu veröffentlichenden Inhalte gilt insbesondere:

  • Jobtitel und Tätigkeitsbeschreibung müssen korrekt bezeichnet und dürfen nicht missverständlich oder irreführend sein. Eine selbstständige Tätigkeit oder freie Mitarbeit muss deutlich als solche im Text bezeichnet sein.
  • Inhalte müssen sich auf eine freie Position oder Tätigkeit beziehen.
  • Die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) sind einzuhalten.
  • Sind vom Kandidaten Vorleistungen oder finanzielle Investitionen (einschließlich Schulungen, Reisekosten, etc.) zu erbringen, so muss dies deutlich im Text kenntlich gemacht werden.
  • Arbeitsangebote in den Bereichen Pornographie oder erotische Dienstleistungen und für illegale Tätigkeiten werden, soweit erkannt, nicht zur Veröffentlichung angenommen.
  • Websites, auf die verlinkt werden soll, müssen den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen und insbesondere ein gültiges Impressum enthalten.
  • Sofern eine externe Verlinkung für die Stellenanzeige gewählt wird, muss dieser Link unmittelbar auf die Stellenbeschreibung führen.
  • Neben den auf die Position oder Tätigkeit bezogenen Inhalten dürfen keine sachfremden Inhalte veröffentlicht werden, wie z.B. Gewinnspiele, reine Werbeaktionen, Veranstaltungen ohne Karriere-Bezug etc., hierfür können andere Services des Portals verwendet werden.

Darüber hinaus gelten folgende technische und gestalterische Anforderungen:

  • Die Kennzeichnung/Kategorisierung/Verschlagwortung sowie der Titel und Anzeigentext müssen im Zusammenhang zu der in der Anzeige ausgeschriebenen Stelle stehen.
  • In den Anzeigen dürfen nur Links auf die Website des Kunden veröffentlicht werden und sind nur als sogenannte "no follow" Links zulässig. Pieper Consulting behält sich vor, Links anzupassen oder auch zu entfernen.
  • Alle Inhalte einer Anzeige müssen für den Nutzer direkt sichtbar sein. Eigene interaktive Elemente oder Tracking-Codes etc. des Kunden (z.B. Javascript-Codes) sind nicht zulässig.
  • Sämtliche Inhalte/Materialien einer auf Servern der Pieper Consulting gespeicherten Anzeige sind an Pieper Consulting zu übergeben und dürfen nicht über eigene Frames/iFrames oder andere Formen durch Abruf von anderen Servern bzw. Websites eingebunden werden. In den Anzeigen sind als Grafikformate ausschließlich GIF-, JPEG- oder PNG-Dateien zulässig. Alle HTML-, CSS- und Grafik-Dateien der Anzeige dürfen seitens der Pieper Consulting angepasst sowie Script-Codes entfernt werden. Andernfalls kann auch direkt über ein Vorschaubild auf eine externe Anzeige des Kunden verlinkt werden.
  • Jede Manipulation im HTML-Quelltext bzw. den CSS-Dateien zur möglichen Einflussnahme auf Suchergebnisse ist unzulässig. Hierzu zählen beispielsweise auch verborgene Texte (z.B. Text hinter einem Bild, Verwendung von CSS zum Verbergen von Text, weißer Text auf weißem Hintergrund, Verwendung der Schriftgröße 0) oder verborgene Links etc.

Pieper Consulting behält sich vor, Anzeigen aus produktpolitischen, inhaltlichen oder sonstigen Gründen abzulehnen und deren Einblendung auf regio-jobweb.de zu unterbinden, insbesondere wenn die oben genannten Anforderungen nicht erfüllt werden.

Dem Kunden ist bekannt, dass im Internet veröffentlichte Inhalte/Materialien von Suchmaschinen (z.B. Google, Bing etc.) durchsucht werden und diese die Inhalte in ihren Suchindex aufnehmen und bei sich auch archivieren können. Pieper Consulting wird in den Metadaten der Anzeigen festlegen, dass diese zwar indexiert werden dürfen aber nicht archiviert werden sollen. Nicht alle Internet-Suchmaschinen halten sich jedoch an diese Vorgaben oder setzen diese zeitverzögert um. Wird eine Anzeige oder ein sonstiger Inhalt von einer Suchmaschine dennoch archiviert oder auch nach Ablauf des Veröffentlichungszeitraums weiter im Suchergebnis angezeigt, ist Pieper Consulting dafür nicht verantwortlich und etwaige Forderungen auf Löschung der archivierten Daten sind an die jeweilige Suchmaschine zu richten. Pieper Consulting kann darüber hinaus nicht genehmigte Veröffentlichungen von Anzeigen und weiterer Inhalte seitens Dritter nicht verhindern.

2. Anforderungen Businessanzeigen / Firmenprofile:

Auch für die Inhalte seiner Businessanzeigen und seines Unternehmens-Profils ist der Kunde selbst verantwortlich. Pieper Consulting kann den Wahrheitsgehalt der gemachten Angaben nicht kontrollieren, behält sich jedoch das Recht vor, Businessanzeigen bzw. das Firmenprofil nicht zu veröffentlichen oder eigenständig Anpassungen vorzunehmen. Die Angebote (auch einzelne Links) müssen den allgemein geltenden Rechts­vorschriften genügen und die dargestellten Inhalte jugendfrei und ethisch vertretbar sein.

Folgende Werbung bzw. Werbe-Inhalte sind unzulässige Inhalte und werden soweit erkannt nicht veröffentlicht:

  • Gefährliche Produkte oder Dienstleistungen (z.B. Psychoaktive Substanzen, Drogen, Tabakprodukte, Waffen etc.)
  • Produktfälschungen und die Verwendung fremder markenrechtlich geschützter Marken.
  • Anstößige oder unangemessene Inhalte (z.B. Einschüchterung bzw. Mobbing von Personen oder Gruppen, Diskriminierung, vulgäre/obszöne Formulierungen, schockierende, abstoßende, rechtsradikale, extremistische/volksverhetzende, gewaltverherrlichende Inhalte etc.)
  • Produkte/Dienstleistungen, die unzulässiges Verhalten ermöglichen (z.B. Hacker-Software/-Anleitungen, versteckte oder verborgene Überwachungsgeräte etc.)
  • Inhalte nur für Erwachsene (z.B. Erotik-Produkte, Dating-Dienste, Werbung für sexuelle Inhalte etc.)
  • Glücksspielbezogene Inhalte (auch Online-Sportwetten, Online-Casinos)
  • Politische Inhalte (z.B. Werbung für politische Parteien oder Kandidaten)

Darüber hinaus sind jeweils die technischen Anforderungen zu berücksichtigen (z.B. max. Zeichenanzahl für Anzeigentitel/Anzeigentext, Anforderungen bzgl. Bildgröße und Format, max. zulässige Dateigröße etc.).

Inhalte und Verfahrensweisen die gegen die folgenden redaktionellen und fachlichen Anforderungen verstoßen, führen gegebenenfalls auch zu einer Ablehnung der Veröffentlichung:

  • Verlinkungen auf geparkte Domains, im Aufbau befindliche Websites oder Websites, die nicht funktionieren.
  • Verlinkungen auf Websites, die in gängigen Browsern nicht darstellt werden können oder bei denen die Browser-Schaltfläche "Zurück" deaktiviert ist.
  • Die angezeigte URL, die nicht mit der der URL der Zielseite übereinstimmt, z. B. wenn "test-domain1.de" angezeigt wird und der Nutzer zu "test-domain2.de" geleitet wird. Erlaubt ist jedoch eine Verkürzung, also z.B. die Hauptdomain als anzuzeigende Domain zu verwenden, jedoch als Zielseite eine Unterseite der Website zu verlinken.
  • Zu allgemein gehaltene Formulierungen (z.B. "Hier Produkte kaufen")
  • Der Aufruf der Website verdeckt z.B. die Windows-Taskleiste, führt zu Veränderungen der Einstellungen beim Nutzer, öffnet mehrere, vom Nutzer nicht gewünschte, belästigende Browserfenster oder Werbemittel wie Pop-Ups/Pop-Unders oder die Seite kann vom Nutzer nicht mehr geschlossen werden.

3. Weitere Informationen:

Für weitere Informationen insbesondere auch zu vertraglichen und rechtlichen Aspekten (z.B. Urheberrechte, Mitwirkungspflichten des Kunden, etc.) wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verwiesen.

Anforderungen Anzeigen...
  Bild: © Julien Eichinger / Fotolia.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum